Erneut überzeugender Auftritt des Ulmer Teams beim Regio-Cup 2019 in Stuttgart und Nachbericht des Albcups in Schelklingen

Zwar hat es nicht für den großen Wurf gereicht, aber der errungene dritte Platz ist bei der überaus ansprechenden Konkurrenz als großen Erfolg für den Ulmer Bezirk zu werten. Wäre man im Halbfinale nicht bereits auf den Titelverteidiger und den erneuten Sieger des Bezirk Heilbronn getroffen, gegen welchen man sich mit 3:6 Spielen geschlagen geben musste, wäre vielleicht erneut wie im Vorjahr etwas mehr möglich gewesen. In dieses Halbfinale zog man durch relativ ungefährdete Siege im Achtelfinale gegen den Bezirk Staufen (7:2) sowie im Viertelfinale gegen den Bezirk Esslingen (6:3) ein. Im Spiel um den dritten Platz setzte man sich schließlich sehr deutlich mit 8:1 Spielen gegen die Auswahl des Bezirk Ludwigsburg durch. Ein Highlight war dabei das Match der beiden besten Einzelakteure der Veranstaltung zwischen Kay Stumper / TTC Neu-Ulm und Jeromy Löffler / TTC Bietigheim-Bissingen, welches Kay in vier sehenswerten Sätzen für sich entscheiden konnte. Einmal mit Kay in einem Team gespielt zu haben, dürfte für die anderen Ulmer Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis sein. Ein herzlicher Dank geht an die Ulmer Team-Betreuer Helmut Braunwarth, Thomas Eberhardt, Ilhan Günes, Lothar Renz und Mannschaftsführerin Alexandra Schillinger.

Text: Alexandra Schillinger, Foto: Volker Arnold

 

18. Schuhhaus Walter Tischtennis - Albcup, Blaubeuren und Laichingen siegreich

Eine Woche vor Saisonstart testeten beim 18. Schuhhaus Walter Albcup Turnier für Zweier Mannschaften insgesamt 23 Teams in der Schelklinger Stadthalle ihre Form. Die gastgebenden Vereine TSV Schelklingen und TSV Blaubeuren konnten in der A – Konkurrenz 14 Mannschaften und in der B- Konkurrenz 9 Mannschaften zu diesem traditionellen Saisonvorbereitungsturnier samt Fans und einiger interessierten Zuschauer begrüßen. Die Vorrundenspiele wurden von Turnierleiter Harry Krönner in Gruppen mit vier oder fünf Mannschaften durchgezogen. Die Endrunde wurde im Ko-System gespielt. In den Halbfinalspielen der A - Konkurrenz setzte sich der TSV Blaubeuren gegen den TSV Seissen und die SG Nellingen gegen die Spielgemeinschaft TV Merklingen/TSV Blaubeuren durch. Im Finale war dann der TSV Blaubeuren mit Pascal Schnalzger und Gerhard Stetter gegen die SG Nellingen mit Raphael Joos und Jochen Ertle mit 3:0 erfolgreich. Die unterlegenen Halbfinalisten, die Seissener Bernd Strähle/Tobias Widmann sowie Andreas Hassler (TV Merklingen) /Stefan Mayer (TSV Blaubeuren) wurden gemeinsame Dritte. Die Halbfinale der B – Konkurrenz entschieden der TSV Laichingen gegen den TV Merklingen sowie der TSV Schelklingen gegen den TSV Berghülen für sich. Im Finale behielten dann die Laichinger Dennis Stucke und Karlheinz Lehner gegen die Schelklinger Peter Olemotz und Jochen Schreier die Oberhand. Gemeinsame Dritte wurden die Merklinger Frank Waldeck/Steffen Autenrieth sowie Hans-Peter Buschko und Thomas Müllner vom TSV Berghülen. Die jeweiligen drei Podiumsplätze erhielten Urkunden, Sachpreise und einen Gutschein des Schuhhauses Johannes Walter als Sponsor. Die Gewinner nahmen zudem einen Wanderpokal in Empfang. Die meisten Zweierteams hatte der TSV Blaubeuren am Start. Die gastgebenden Abteilungsleiter Hans Mattis und Karlheinz Jungbauer zeigten sich mit dem vor allen Dingen verletzungsfreien Verlauf des Turniers sehr zufrieden. Für das leibliche Wohl wurde durch Paula Hack und Rainer Staudenmaier bestens gesorgt. 

Text und Bild: Karlheinz Jungbauer

 


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden