Bericht Pokal Final-4 der Aktiven: Herren des SSV Ulm 1846 und Damen des TSV Herrlingen verteidigen ihre Pokaltitel

Herren Bezirkspokal A
Halbfinals
SC Staig - SF Dornstadt 0:4
SSV Ulm 1846 - TSV Erbach 4:0
Finale SF Dornstadt - SSV Ulm 1846 2:4

Nach den deutlichen 4:0-Halbfinalerfolgen von Dornstadt und SSV Ulm gab es die Wiederauflage des Finals vom Vorjahr zwischen Dornstadt und dem SSV Ulm, welches dann keine klare Angelegenheit war. Favorit Ulm lag zunächst mit 0:1 zurück, Marcel Klein hatte Ulms Nummer zwei
Oleksandr Orlov bezwungen. Im Anschluss drehte der SSV durch Einzelsiege von Muemin Waadallah und Frank Elseberg die Partie und ging mit 2:1 in Führung. Im Doppel glichen Klein/Klein nach 0:2-Satzrückstand zum 2:2 aus. Im zweiten Einzeldurchgang machten die Ulmer mit zwei weiteren Einzelerfolgen den Pokalgewinn klar.
Der SSV Ulm 1846 konnte damit nicht nur seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen, sondern nach 2016, 2017 und 2018 zum vierten Mal in Serie den Pokal in die Höhe stemmen. Man darf schon von einem Seriensieger sprechen.

Herren Bezirkspokal B
SC Berg - TTC Setzingen 4:0
TSV Neu-Ulm - TTC Setzingen 4:0
TSV Neu-Ulm - SC Berg 4:3
Nach der Absage von Bach wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Sowohl der TSV Neu-Ulm als auch der SC Berg bezwangen zunächst Setzingen mit 4:0. Spannung bis zum letzten Ball gab es schließlich im letzten Duell Neu-Ulm gegen Berg. Beide Mannschaften schenkten sich Nichts, zunächst ging Neu-Ulm durch Tom Bayer in Führung. Thomas Maier glich für Berg zum 1:1 aus. Tuncay Kuscu entschied das Duell 3-3 für sich und brachte den TSV erneut in Führung. Der SC gewann das Doppel durch Maier/Maute, erneut Gleichstand (2:2). Im zweiten Einzeldurchgang punkteten Tom Bayer und Michael Maute für ihre Teams, somit musste nach 3:3 die letzte Einzelpartie entscheiden. Thomas Rieger behielt aus Neu-Ulmer-Sicht trotz 1:2-Satzrückstandes die Nerven und sicherte den Titel im Bezirkspokal B.

Herren Bezirkspokal C
Halbfinals
TSG Oberkirchberg II - TTC Witzighausen II 0:4
SC Vöhringen II - TSV Blaubeuren II 1:4
Finale TTC Witzighausen II - TSV Blaubeuren II 4:3
Ein sehr knappes Finalduell lieferten sich auch Witzighausen II und Blaubeuren II. Wie im Bezirkspokal B ging es auch hier über die volle Distanz von sieben Partien. Den besseren Start erwischte Blaubeuren II und ging durch drei Erfolge von Alexander Neumann, Pascal Schnalzger und Niklas Staudenmaier mit 3:0 in Führung. Doch Witzighausen II startete eine wahre Aufholjagd und entschied nach dem Gewinn des Doppels durch
Wendrock/Kohn auch den kompletten zweiten Durchgang durch Bernd Wendrock, Erich Maier und Christian Bauhof für sich. Eine tolle Aufholjagd, die schließlich mit dem Pokaltitel im Bezirkspokal C belohnt wurde.

Damen Bezirkspokal A
SC Berg - SSV Ulm 1846 4:0
SSV Ulm 1846 - TSV Herrlingen 1:4
TSV Herrlingen - SC Berg 4:0
Die favorisierten Damen des TSV Herrlingen mit Saskia Hamel, Paula Truöl und Edith Karl entschieden beide Duelle im Damen Bezirkspokal A für sich. Gegen die Ulmer Damen gab es ein 4:1 und gegen Berg ein 4:0. Nach den vielen Titeln in den Vorjahren, unter anderem 2015 und 2017, war es eine erfolgreiche Titelverteidigung des Seriensiegers.

Damen Bezirkspokal B
Halbfinals
SSV Ulm 1846 II - TSV Langenau 0:4
SV Aufheim - TSV Herrlingen IV 1:4
Finale TSV Langenau - TSV Herrlingen IV 4:1
Langenau und Herrlingen IV standen sich nach relativ klaren Halbfinalsiegen im Finale gegenüber. Dieses entschieden die Langenauer Damen mit Elisa Braunwarth, Luisa Schmid und Julia Schicke mit 4:1 für sich.

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

26 Jun

Gasthaus Rössle, Bahnhofstr. 33 in Laichingen

Jugend: 18:00

Aktive: 20:00