Kurzfristig richteten die TSF Ludwigsfeld das Pokal FinalFour der Jugend aus. Sie sorgten neben einem reibungslosem Ablauf auch für gute Rahmenbedingungen und Verpflegung.
Für die Württembergischen Meisterschaften konnte sich der TSV Illertissen bei den Mädchen U15 und der SC Staig I bei den Jungen U15 qualifizieren.

Mädchen U18 Bezirkspokal A
1. Platz TSF Ludwigsfeld
Im Finale standen die TSF Ludwigsfeld und der TSV Illertissen. Obwohl die Illertisser Mädchen in der kleinen Favoritenrolle waren, konnte sich das Team von der TSF Ludwigsfeld durch geschicktes "Aufstellungs-Poker" einen 4:3-Sieg erkämpfen und damit für eine kleine Überraschung in heimischer Halle sorgen.

Mädchen U15 Bezirkspokal A
1. Platz TSV Illertissen
Bei den Mädchen U15 holte sich der TSV Illertissen den Sieg. In einer 3er-Gruppe konnten sie mit 6:1 gegen den TSV Laichingen und 6:3 gegen den SC Berg gewinnen. Platz 2 ging an den SC Berg, der sich mit 6:2 im ersten Spiel gegen Laichingen durchsetzen konnte.

Jungen U18 Bezirkspokal A
1. Platz SC Staig I
Die Jungen U18 Konkurrenz wurde deutlich seitens des SC Staigs dominiert. Dies wurde durch das vereinsinterne Finale unterstrichen, in dem sich Staig I mit Mathis Braunwarth und Philipp und Lukas Aßfalg (Foto: Volker Arnold) zum Sieg spielte. Im "kleinen Finale" um Platz 3 konnte sich der TSV Herrlingen klar mit 4:0 gegen den SC Berg durchsetzen.

Jungen U18 Bezirkspokal B
1. Platz SC Staig III
Hier schafften es die zwei angehenden Meister der Bezirksklassen ins Finale. Am Ende siegte der SC Staig III mit 4:1 gegen den TSV Blaubeuren.

Jungen U15 Bezirkspokal A
1. Platz SC Staig I
Auch bei den Jungen U15 standen wieder zwei Staiger Mannschaften im Finale. Gewinnen konnte der SC Staig I, der alle drei Spiele der Pokalrunde ungefährdet mit 6:0 für sich entscheiden konnte. Das Finale ging klar in weniger als einer Stunde Spielzeit und ohne Satzverlust an die Mannschaft bestehend aus Philipp Aßfalg, Mathis Braunwarth, Fynn Ugowski und Antonio Lukic.

Weiteres dazu gibt es hier.

Manuel Prohaska mit Team BaWü auf Platz 7
Unterdessen ging es für das Team Baden-Württemberg mit Manuel Prohaska (SC Staig) zum Deutschlandpokal nach Koblenz.
Nach einem zweiten Platz hinter der Mannschaft aus Niedersachsen in der Vorrundengruppe, mussten sie anschließend gegen das Team aus dem Rheinland (R.TTV.R)
und den Westdeutschen TTV (WTTV) jeweils zwei knappe Niederlagen einstecken. Doch im letzten Spiel konnten sie sich gegen den Berlinter TTV
behaupten und kamen somit in der Endabrechnung auf den 7. Platz. Manuel kam leider nur im Spiel gegen den WTTV und Berlin zum Einsatz. Hier unterlag er in allen Einzeln.
Den Gesamtsieg holte sich trotzdem das Team aus Baden-Württemberg durch zwei 1. Plätze bei den Mädchen U15 und den Jungen U18 und einen Silberrang bei den Mädchen U18.

Die Ergebnisse finden Sie hier.

 
 
 
Link zu TTVWH