Ein spielreiches Wochenende liegt vor den meisten Ulmer Teams, die überregional aufschlagen, viele davon müssen sogar doppelt ran. So einen randvollen Vorbericht hatten wir selten...

Herren Oberliga Baden-Württemberg

20.10.18 17:00 TB Untertürkheim - SC Staig

21.10.18 14:00 SC Staig – VfR Birkmannsweiler 

Das Staiger Oberligateam steht vor einem Doppelspieltag an diesem Wochenende und schwerer könnte dieser von den Paarungen her kaum aussehen. Am Samstag gastiert man bei Untertürkheim mit ihrem Topspieler Dauud Cheaib, libanesischer Nationalspieler und ehemaliger Zweitligaakteur des DJK Sportbund Stuttgart. Besonders gegen Staigs Spitzenmann Gerd Richter wird es eine auf dem Papier ganz offene Partie auf sicherlich enorm hohem Niveau, das auch gut und gerne in der 2. Bundesliga stattfinden könnte. Zudem hat der aktuelle Tabellenführer zwei sehr spielstarke Abwehrrecken in ihren Reihen, die nicht leicht zu knacken sein werden für die Staiger.

Am Sonntag geht es dann in heimischer Halle gegen einen Kontrahenten auf ähnlichem, wenn nicht sogar noch höherem Niveau als am Vortag, es gastiert der Tabellenführer aus Birkmannsweiler. Hier kommt mit Gao Peng auch ein absolutes Highlight in die Altheimer Gemeindehalle, der schon lange in Deutschland lebende Chinese war kurz vor dem Sprung in den chinesischen Nationalkader in jüngeren Jahren und weiß immer noch mit seinem variablen Abwehrspiel zu begeistern. Auch sein Teamkollege im vorderen Paarkreuz Roman Zavoral gehört mit zum Besten, was die Oberliga Baden-Württemberg zu bieten hat. Das wird für das Staiger Spitzenpaarkreuz eine ganze harte Aufgabe gegen diese beiden Topleute am Sonntag zu bestehen. Ab Position 4 scheint Birkmannsweiler allerdings schlagbarer, sollte es Staig gelingen, hier im zweiten Einzeldurchgang hinzukommen, könnte es hinten heraus noch etwas knapper werden, auch wenn die Gäste natürlich favorisiert sein werden.

Damen Oberliga Baden Württemberg

20.10.18 14:00 TTG Süßen II - TSV Herrlingen

21.10.18 14:00 TTC Singen - TSV Herrlingen

So gefühlt befinden sich die Herrlinger Damen noch gar nicht richtig in der Saison… - dazu war der Auftakt vor 3 Wochen gegen beide Teams de TTC Frickenhausen zu unterschiedlich und damit wird es wohl auch in dieser Woche bei einem erneuten Doppelspiel-Wochenende gerade so weitergehen. Am Samstagnachmittag tritt man bei der TTG Süßen II an, dem Absteiger aus der Regionalliga Süd, welcher bei einem Heimspiel in anzunehmender kompletter Besetzung eher zur Kategorie „unschlagbar“ zählt, da im Spitzenpaarkreuz mit Martina Bechtel und Celine Schlecker Spielerinnen vom Format 3. Bundesliga wohl aufschlagen werden. Der TSV Herrlingen kann am Samstag nicht in Bestbesetzung antreten und nachdem das Team II in Amtzell ebenfalls ein wichtiges Duell anstehen hat, wird das Team mit den Jokern Sabrina Götzfried und Luisa Hagmeyer aus dem Kader der Damen III ergänzt werden. Das sonntägliche Duell beim TTC Singen ist dann schon von größerer Bedeutung für das angestrebte Ziel Klassenerhalt. Hier kann das Herrlinger Team dann auch in kompletter Besetzung aufschlagen und möchte versuchen beim Gastgeber beide Punkte zu entführen. In den beiden Vorjahren erlebte man in Singen jeweils äußerst knappe Entscheidungen und so wird man sich wohl auch dieses Mal auf eine lange und anstrengende Partie einstellen müssen.

Damen Verbandsliga

20.10.18 15:00 SV Amtzell - TSV Herrlingen II

Die letzten Ergebnisse haben das Herrlinger Team in der Tabelle einen Riesensatz nach vorne machen lassen und dementsprechend ist das Selbstbewusstsein über die jüngsten Erfolge deutlich gestiegen. Nun steht am Samstagnachmittag das Duell beim gut gestarteten Team des SV Amtzell an. Der Gastgeber konnte sich mit Elisabeth Schanzer an Pos. 1 nahezu perfekt verstärken und hat damit enorm an Gesamtstärke dazugewonnen. Dennoch sollten die Herrlinger Damen durchaus in der Lage sein auch hier erneut um Punkte mitspielen zu können und damit das Ziel Auswärtspunkte zu erbeuten nicht aus den Augen zu verlieren.

Herren Verbandsklasse Süd

20.10.18 18:30 TV Rottenburg – SSV Ulm 1846

Nachdem die Rottenburger längere Zeit Probleme hatten, ihr Potential abzurufen und letzte Saison sogar nur mit sehr viel Glück die Klasse halten konnten, scheinen sie in dieser Spielzeit wieder in die Spur gefunden zu haben und stehen etwas überraschend mit 6:0 Punkten an der Spitze, auch wenn die Gegner noch nicht die hochkarätigsten waren, dennoch sind drei 9:6-Siege in Serie eine Ansage, vor der sich die Ulmer in Acht nehmen müssen. Diese waren nämlich zuletzt gegen Ottenbronn nicht in Bestform, können aber nun bei diesem Spitzenspiel in die Erfolgsspur zurückkehren.

20.10.18 19:00 SC Staig II – TTF Altshausen II

21.10.18 14:00 TTC Ottenbronn - SC Staig II

Im Kellerduell zwischen den einzigen noch punktlosen Teams müssen nun für die Staiger Punkte her, eigentlich zwei, da ein Unentschieden wohl schon zu wenig wäre. Staigs Karl Dachs trifft hier auf seine Teamkollegen aus der vergangenen Spielzeit und war maßgeblich an deren Aufstieg in die Verbandsklasse beteiligt. Er ist nun auch der Grund, wieso die Staiger favorisiert in die Partie gehen, da sein Abgang natürlich eine erhebliche Schwächung für Altshausen bedeutet hat und gleichzeitig einen enormen Gewinn für seinen neuen Verein. Am Sonntag geht es dann gleich gegen wohl aktuell beste Mannschaft der Liga nach Ottenbronn, die zuletzt Ulm kaum eine Chance ließen. Hier stehen Aussichten auf Zählbares doch deutlich geringer als am Samstag, wobei das Ziel für das Wochenende im Staiger Lager sicher zwei Punkte für dieses Wochenende sind.

Damen Verbandsklasse Süd

20.18 16:00 TSV Untergröningen II – SC Berg

Rein tabellarisch betrachtet im natürlich nach so wenigen Spielen noch nicht überaus aussagekräftigem Tableau ein Spitzenspiel, die Berger Damen reisen als Zweite zum Tabellenführer Untergröningen II. Hier erwartet die Gäste sicherlich eine harte Nuss, die zweite Garde von Untergröningen ist die einzige Mannschaft ohne Punktverlust. Besonders deren Topspielerin wird schwer zu schlagen sein, eine sehr gute Tagesform und kompakte Teamleistung muss daher zwingend her, um in die Nähe eines Punktgewinns zu kommen.

Herren Landesliga Gr. 4

19.10.18 19:00 SV Rissegg – SC Staig III

20.10.18 18:30 SV Amtzell – SC Staig III

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden stehen die Staiger als Aufsteiger sehr gut da, auch wenn der aktuell zweite Tabellenplatz sicher auf Dauer nicht gehalten werden kann und man schon jetzt von recht häufigen Einsätzen Marcel Harlers profitiert hat. Aber auch in Rissegg bereits am Freitagabend scheint durchaus etwas möglich je nach Staiger Aufstellung, ähnlich verhält es sich am Samstagabend in Amtzell, ebenfalls ein Aufsteiger aus der Landesklasse. Beide Gegner haben wohl ein ähnliches Niveau und dürften ungefähr auf Augenhöhe der Staiger sein.

20.10.18 19:00 SF Dornstadt - TSV Herrlingen

Das Bezirksderby in der Landesliga bestreiten am Samstagabend die Sportfreunde aus Dornstadt und die Herren des TSV Herrlingen. Für beide Teams geht es dabei um wichtige Punkte für den Klassenerhalt, dem wohl vornehmlichen Ziel für beide Teams in dieser Saison. Beide Teams werden wohl von der Aufstellung nicht zu 100% aus dem Vollen schöpfen können und deshalb wird die Partie sicherlich aufgrund der Doppeltaktik und den besseren Jokern entschieden werden.

Damen Landesliga Gr. 4

20.10.18 16:00 SC Staig – TSV Meckenbeuren

Im Normalfall sollte ein Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht Meckenbeuren erspielt werden, da die Gäste zumindest auf dem Papier nicht mit den Staiger Damen mithalten können. Damit könnte das Landesligaquartett seinen Platz im oberen Tabellendrittel festigen.

20.10.18 18:30 RSV Ermingen – TSG Ailingen

Als letztes der überregionalen Teams greifen die Erminger Damen ins Geschehen ein. Als Aufsteiger möchte man sich erst einmal in der neuen Spielklasse etablieren, die erste Aufgabe ist aber schon sehr schwer zu meistern, mit Ailingen kommt eine Mannschaft nach Ermingen, die im Normalfall eher etwas weiter oben landen wird.

Herren Landesklasse Gr. 7

20.10.18 18:30 TSV Holzheim – TTC Burgberg

Zum erst zweiten Saisonspiel empfangen die Holzheimer erneut ein Team von der Ostalb, wo die Chancen beide Punktgewinne sehr gut stehen sollten. In jedem Fall ist das Holzheimer Sextett favorisiert und Burgberg müsste schon mit einer sehr starken Aufstellung und guten Tagesform nach Holzheim reisen, um sich etwas ausrechnen zu können.

20.10.18 19:00 TSV Herrlingen II - TSV Erbach

Doppel-Spieltag für das Herrlinger Team in der Landesklasse. Am Samstagabend empfängt man dazu den Gast TSV Erbach, gegen welchen man in der Vorsaison immer ganz gut ausgesehen hatte. Die Herrlinger haben sich auf die Partie aufstellungstechnisch gut vorbereitet und wollen versuchen erneut einen Teilerfolg zu erkämpfen.

20.10.18 19:00 VfL Gerstetten - SSV Ulm 1846 II

Dass Gerstetten aktuell nicht zu unterschätzen ist trotz ihres längerfristen Ausfalls von Hans-Peter Wörner im Mittelpaarkreuz konnten sie schon ab und zu zeigen. Dennoch sind die Ulmer klarer Favorit, auch wenn man zuletzt die ersten beiden Punktverluste verkraften musste.

21.10.18 11:00 TSV Erbach – TSV Holzheim

Sowohl Erbach als auch Holzheim wollen natürlich ihre Samstagspartie positiv gestalten, um gut am Sonntagmorgen im direkten Duell zu starten. Hier treffen die Holzheimer Steffen Tospann und Andreas Jehle auf den ehemaligen Teamkollegen Stefan Staudenecker aus gemeinsamen Witzighausener Zeiten, als man noch zusammen in der Landesliga und Verbandsklasse aufgeschlagen hat. Auch wenn die Holzheimer etwas favorisiert sein werden, können die Erbacher zumindest wieder in Bestbesetzung antreten, so dass die Partie durchaus knapp ausgehen könnte.

21.10.18 14:00 FC Strass - TSV Herrlingen II

Gleich am nächsten Tag, am Sonntagnachmittag, gastieren die Herrlinger dann beim Mitfavoriten FC Straß und möchten auch dort versuchen, einen guten Auftritt hinzulegen. Doch hier wäre es sicherlich verwegen von Auswärtspunkten als Zielvorgabe auszugehen, deshalb kann man locker aufspielen und schauen, was dabei rauskommt.

Damen Landesklasse Gr. 7

20.10.18 15:00 SF Rammingen – TSV Hüttlingen

Während Hüttlingen, die noch gar keine Partie ausgetragen haben in dieser Spielzeit, im vorderen Paarkreuz mit den Rammingerinnen sicherlich ebenbürtig sein könnten, sollte spätestens auf den Positionen 3 und 4 die Dominanz in Richtung der Gastgeberinnen ausschlagen, die damit auch sehr gute Aussichten auf beide Punkte in heimischer Halle haben.

20.10.18 19:00 TSV Herrlingen III - TSV Untergröningen III

Als Tabellenführer empfängt das Team III des TSV Herrlingen das augenblickliche Tabellenschlusslicht. Doch der Gast aus Untergröningen wird am Ende der Saison sicherlich eher nicht zu den Abstiegskandidaten gehören und deshalb ist die Momentaufnahme nicht unbedingt aussagekräftig. Die Herrlinger Damen werden der Aufgabe mit guter Aufstellung begegnen um damit versuchen die Tabellenführung weiter ausbauen zu können.

20.10.18 19:00 SC Staig II – TTC Neunstadt

Außer bei der klaren Auftaktniederlage gegen Herrlingen wusste Neunstadt in den beiden anderen Matches absolut zu überzeugen, weshalb die Hürde für das zweite Staiger Damenteam sicher hoch werden wird. Der Sieger dieses Vergleichs wird sich in der oberen Tabellenhälfte vorerst gut festsetzen können.

Text: S. Staudenecker / Text mit Herrlinger Beteiligung: W. Laur

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

24 Nov
10. Spieltag VR Jugend und Aktive
24.11.2018 - 25.11.2018
24 Nov
Bezirkskadertraining in Senden
24.11.2018 09:00 - 11:30
1 Dez
Bezirkskadertraining in Berg
01.12.2018 09:00 - 11:30
2 Dez
Mädchenrangliste
02.12.2018